Pagro - Paul Grohmann, Dresden (Maler, Kunstmaler)

Vom Kunstmaler zum volkseigenen Betrieb

Der Kunstmaler Paul Grohmann gründet 1906 das „Atelier für Raumgestaltung“ in Dresden.

1919 wird das Handelsgeschäft inkl. Firmennamen an Herrn Herm. Hofmann in Asch verkauft und in eine GmbH umgewandelt. 1921 distanziert sich der Maler Paul Grohmann von dem Unternehmen.

Nach dem Krieg wird die Firma in eine Kommanditgesellschaft überführt und bewirbt nun als Paul Grohmann KG Schablonenfabrik (PAGRO) in den 1960er Jahren fast 50 neue Muster jährlich.

Ende der 1970er Jahre geht das Unternehmen in der DDR dann in den VEB Schablonenfabrik über. 1980 erfolgt die Löschung durch Eingliederung in den Rechtsnachfolger VEB Dichtungsstanzwerk Dresden als VEB Dichtungsstanzwerk Dresden BT III - Malerartikel.


Weitere Fakten gesucht

Sollten Sie Informationen oder Material zur Firma PAGRO - Paul Grohmann, Dresden haben, freue ich mich wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen um die Firmengeschichte zu präzisieren.

Ich habe alte Walzen und passende Rollgeräte von dieser Firma, bin aber auch weiteren Details zur Firmengeschichte, alten Anzeigen oder noch vorhandenem Werbematerial interessiert.


Zeitzeugen gesucht

Sie stehen mit der Firma in Zusammenhang oder kennen noch lebende Zeitzeugen - würden mich sehr freuen!


[ zurück ]

© 2019 by strukturwalzen.de · Tobias Ott · Theaterstraße 10 · 95028 Hof · Telefon: +49-9281-784156 · Telefax: +49-9281-5494965
Wanddekoration und Retro-Design mit Strukturwalzen, Musterwalzen und Malerrollen · Seitenübersicht · Impressum · Datenschutz